TCM Kochstudio Zur Startseite Kontakt Anfahrt Newsletter anmelden

HNO-Beschwerdebilder
Atemwegserkrankungen

Infektanfälligkeit - Der chronische Schnupfen

In Kombination mit Allergien tritt häufig eine sogenannte Infektanfälligkeit auf, d.h., man „schnappt sich jeden Infekt auf“.

Hat man pro Jahr mehr als 3 Monate mit Infekten zu kämpfen, kann man bereits von einer erhöhten Infektanfälligkeit sprechen, wozu eine Dauererkältung, der chronisch gewordene Schnupfen zählt.

Ursachen können sein; nicht ausgeheilte Entzündungen, die chronisch geworden sind, oder eben eine Allergie. Auch die Einnahme von beispielsweise Antibiotika wirkt schwächend.

Problematische Nahrungsmittel stellen in diesem Zusammenhang Kuhmilch und Zucker dar. Die Alternativen sind heutzutage vielfältig und schmackhaft. Die TCM-WERKSTATT berät Sie gerne eingehend.

Aus Sicht der TCM
liegt eine energetische Schwäche vor, die die Abwehrenergie betrifft, bzw. ein schwaches Qi von Lunge oder schwaches Yang von Milz und Niere. Auch Schleim und Feuchte Hitze tragen zum Geschehen bei.

Die TCM-WERKSTATT arbeitet mit Ihnen gezielt an der Stärkung des Lungen Qi und bauent Milz- und Nieren-Yang auf. Schleimbildende Nahrungsmittel werden karenziert.
Immunkuren rechtzeitig zu Beginn der kalten Jahreszeit bieten sich an, um das Immunsystem zu stützen und zu pflegen und somit erst gar nicht in den Kreislauf der Infektanfälligkeit zu geraten.

Huflattich, Reizhusten, Traditionelle Chinesische Medizin, TCM-WERKSTATT 1070 Wien, Praxis, Ernährungsberatung
Huflattich gegen hartnäckigen Reizhusten