TCM Kochstudio Zur Startseite Kontakt Anfahrt Newsletter anmelden

Schlafstörungen

Einschlaf- und Durchschlafstörungen

Auch "Träume, die den Schlaf stören", also schlimme Alpträume, zählen zu den Störmustern.

Je nach Störung liegt ein Yin-Mangel oder Blut-Mangel vor.
Die Ursachen können unterschiedlichster Art sein und als Hauptbeschwerde oder aber auch Nebenbeschwerde erscheinen.

Wichtig ist hier zu unterscheiden, wie oft und unter welchen Begleitumständen, vor allem auch Streß, eine Schlafstörung auftaucht.
Von Bedeutung ist ebenfalls, zu welcher Nachtzeit der Schlaf immer wieder unterbrochen ist. Die Organuhr, welche in der TCM Anwendung findet, läßt Rückschlüsse auf Störungen in bestimmten Organpaaren zu.


Die TCM-WERKSTATT setzt bei leichten Störungen auf beruhigende Nahrungsmittel, wie z.B. Polenta oder einfache vegetarische Gerichte am Abend in Kombination mit beruhigen Teesorten aus westlich-regionalem Anbau (z. B. Lavendel).

Bei komplexen Beschwerdebildern werden, neben dem Aufbau von Yin und/oder Blut, die ursächlich verantwortlichen Organstörungen durch geeignete Nahrungsmittel und Hinweise auf die Lebenspflege günstig beeinflußt.

Gerne vermittelt wir Ihnen Therapeuten für Entspannungstechniken.

Außerdem empfiehlt die TCM-WERKSTATT: Lassen Sie den Fernseher oder Computer am Abend mal aus und lesen Sie ein entspannendes Buch!

Lavendel Schlafstoehrungen TCM Traditionelle Chinesische Medizin TCM-WERKSTATT Praxis 1070 Wien
Lavendelblüten beruhigen das Herz